Mittwoch, 28. November 2012

Goldener Brief 241

241. Daher ist es allen klar, wie notwendig für den Willen ein Wächter ist bei einem Menschen, der sein Herz nach oben gerichtet hat, um sein äußeres Leben zu lenken, zu leiten und zu ordnen, noch mehr aber wegen des inneren Lebens. Denn für eine Seele, die oft an sich oder an Gott denkt, steht der Wille am Anfang eines jeden Denkens und der ganze Verlauf des Denkens folgt notwendiger Weise dem Anfang des Willens.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...