Samstag, 26. Mai 2012

Goldener Brief 104


Wachsamkeit

104. So solltest du nach dem Gebot des Apostels sorgsam dich selbst hüten (1 Tim 5,22). Und um dich selbst immer zu sehen, wende die Augen von allen Dingen ab. Ein hervorragendes Werkzeug würde das Auge des Körpers sein, wenn es, wie das übrige, so auch sich selbst sehen könnte. Aber wenn das auch dem inneren Auge zugewiesen ist, so kann dieses doch, wenn es nach dem Beispiel des äußeren Auges sich selbst vernachlässigt und sich den fremden Dingen widmet, nicht zu sich zurückkehren, auch wenn es gerne möchte. Beschäftige dich mit dir selbst! Du bist für dich selbst genügend Gegenstand der Sorge. Beseitige auch von den äußeren Augen, was du dir abgewöhnt hast zu sehen; von den inneren Augen, was du aufgehört hast zu lieben! Denn nichts lebt so schnell wieder auf wie die Liebe, vor allem noch in den zarten und anfangenden Seelen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...