Freitag, 4. Mai 2012

Goldener Brief 82


82. Müßigen Beschäftigungen nachzugehen, um den Müßiggang zu meiden, ist lächerlich. Müßig aber ist, was entweder keinen Nutzen hat· oder keinen nützlichen Zweck verfolgt. Man soll aber nicht nur so handeln, dass man den Tag mit einiger Freude, oder doch ohne große Langeweile des Müßiggangs verbringt, sondern dass auch aus dem vollbrachten Tagewerk immer etwas für den Fortschritt der Seele im Gewissen verbleibt, dass täglich etwas dem Schatz des Herzens hinzugefügt wird. Der gute Einsiedler soll glauben, dass er an dem Tag nicht gelebt hat, an welchem er sich nicht erinnern kann, etwas von dem getan zu haben, um dessentwillen man in der Zelle lebt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...