Montag, 7. Mai 2012

Goldener Brief 85


85. Denn der Mann ist nicht wegen der Frau geschaffen, sondern die Frau wegen des Mannes (1 Kor 11,9). Geistliche Übungen sind nicht wegen der körperlichen da, sondern die körperlichen wegen der geistlichen. Wie dem Mann nach seiner Erschaffung deswegen eine Hilfe gegeben und bereitet wurde, die ihm ähnlich (Gen 2,18) und aus seinem Wesen genommen ist, so sind auch die körperlichen Übungen notwendig als Hilfe für den geistlichen Eifer. Dennoch scheinen nicht alle körperlichen Übungen in gleicher Weisediesem Ziel zu entsprechen, sondern nur die, die eine größere Ähnlichkeit und engere Verwandtschaft mit den geistlichen Übungen zu haben scheinen. So dient der geistlichen Erbauung die Betrachtung dessen, was geschrieben werden soll, oder zu schreiben, was gelesen werden soll.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...