Samstag, 30. Juni 2012

Goldener Brief 139


139. Wer sich selbst in seinem Gewissen so leitet und ordnet, darf ohne Zögern in seiner Zelle sich selber anvertraut und überlassen werden. Aber das ist schon Sache der Vollkommenen oder der vollkommen Voranschreitenden. Wir haben es deswegen den Anfängern und Novizen vorgelegt, dass sie wissen, was ihnen fehlt (Ps 38,5) und worauf sie die Bemühung ihres Eifers richten sollen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...