Freitag, 1. Juni 2012

Goldener Brief 110


110. Im übrigen soll man, abgesehen von jenen Stunden, von denen der Prophet mit diesen Worten spricht: "Siebenmal am Tag singe ich dir Lob" (Ps 118,164), vor allem das Opfer des Lobes am Morgen, am Abend und zur Mitternacht mit Eifer darbringen. Denn nicht umsonst sagt der Prophet: "Am Morgen werde ich vor dir stehen und sehen" (Ps 5,5). Denn da sind wir noch frei von äußeren Sorgen.
Ferner: "Wie ein Rauchopfer lass mein Gebet vor dein Angesicht kommen. Meiner Hände Erhebung sei ein Abendopfer" (Ps 140,2). Dann haben wir nämlich die Beschwerden dieser Art gleichsam schon verdaut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...