Mittwoch, 20. März 2013

Glut des Geistes

Petrus Damian über die Anachoreten:

„Sobald das menschliche Herz sich in das Klaustrum des Schweigens einschließt, erhebt es sich zu höheren Zuständen. Durch das Verlangen nach dem Himmlischen wird es zu Gott weggerafft, wird von der Glut des Geistes entflammt und steigt wie eine lebendige Quelle mit ihren anwachsenden Wassern zu höheren Stufen auf, während sie sich nicht in Worten und Sätzen nach außen ergießt.“

(vgl. G. Posada, Der heilige Bruno)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...