Samstag, 11. August 2012

Goldener Brief 181


181. Das ist aber jenes Gebet ohne Unterlass, oder jene  Danksagung, von der der Apostel spricht: "Betet ohne Unterlass! Seid immer dankbar!" (1 Thess 5,17-18) Dieses Gebet kommt aus einer beständigen Güte des Herzens, eines wohlgeordneten Geistes und ist bei den Söhnen Gottes ein Abbild der Güte Gottes, des Vaters. Eine solche Seele betet immer für alle (Kol 1,9) und dankt Gott bei allem (1 Thess 5,18). Der fromme Sinn ergießt sich beständig auf so viele Weisen im Gebet oder in der Danksagung vor Gott, wie viele Gründe er in seinen Nöten und Tröstungen, oder auch in Mitleid und Mitfreude mit dem Nächsten findet. Dieses Gebet ist ganz und beständig Danksagung. Denn wer so ist, ist immer in der Freude des Heiligen Geistes.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...